Ich bin neu auf dieser Website...
Was gibt es Neues hier?
Ich bin in einer Notlage - wo bekomme ich Hilfe?

Fränkisch-Crumbach im Freilichtmuseum "Hessenpark"

Im hessischen Freilichtmuseum "Hessenpark" in Neu-Anspach ist unsere Gemeinde seit dem vergangenen Wochenende gleich zweimal vertreten. Schon länger, freilich etwas schwerer zu finden, sind dort die Ölmühle und Ölpresse zu sehen, die in früheren Zeiten, angetrieben vom Wasser des Mühlbachs, in der Schmahlmühle ihren Dienst versahen. Nunmehr ist Fränkisch-Crumbach auch einer jener Orte - neben Groß-Umstadt, Michelstadt und Oberursel -, die beispielhaft in der neuen Dauerausstellung "Sie waren hier. Jüdisches Landleben in Südhessen" präsentiert werden. Untergebracht in der vor Ort wiederaufgebauten jüdischen Synagoge von Groß-Umstadt, zeichnet sie die Chroniken jüdischer Familien - in unserem Fall der Familie Oppenheimer-Krämer - nach. Nicht nur wegen der Fülle des Materials, sondern auch wegen dessen modern gestalteter, teils interaktiver Aufbereitung ist sie sehenswert. Gerne habe ich die Einladung zur offiziellen Eröffnung wahrgenommen und war am vergangenen Sonntag im Hessenpark, begleitet von Vertretern unserer beiden heimatgeschichtlichen Vereine, Horst Fornoff vom Verein "Crumbacher Denk-Mal!" und Ernst Otto Nehrdich von der IG Heimatmuseum Rodenstein. Auf dem Bild stehen wir zusammen mit Jens Scheller, dem Leiter des Freilichtmuseums, und Dr. Petra Naumann, der Fachbereichsleiterin Wissenschaft im Hessenpark. Fotografiert hat uns Barbara Linnenbrügger aus Reichelsheim, die aus ihrer privaten Geschichtsforschung zahlreiche Fundstücke und Quellen zu der Ausstellung beigetragen hat.