Ich bin neu auf dieser Website...
Was gibt es Neues hier?
Ich bin in einer Notlage - wo bekomme ich Hilfe?

Öffnungszeiten und Betreuungsgebühren der Betreuten Grundschule von Juni bis August 2020

Das Ganztagsangebot an der Rodensteinschule musste aufgrund der Corona-Pandemie von Mitte März bis Ende April geschlossen bleiben. Seit Ende April hatten nur Kinder, die unter die Notbetreuung gem. der Zweiten Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus vom 13. März 2020 fielen, einen Anspruch, das Ganztagsangebot zu nutzen.

Aufrund des Schreibens des Kultusministers vom 10.06.20 soll ab dem 22. Juni 2020 für alle Jahrgänge u.a. der Grundschulen wieder der Präsenzunterricht stattfinden. Dies gilt bis zum Beginn der Sommerferien, also vom 22.06. bis 03.07.2020.

Ganztagsangebot

Neben dem Präsenzunterricht wird auch die Ganztagsbetreuung regulär wieder von 7:30 Uhr bis 15:30 Uhr geöffnet sein.

Das Mittagessen wird auf Wunsch zum Selbstkostenpreis von 4 € pro Tag dazubuchbar sein. Anmeldung wird erbeten beim Personal der Betreuten Grundschule.

Aufgrund der aktuellen Pandemie ist es uns nur möglich, max. 30 Kinder aufzunehmen.

Die verfügbaren Plätze werden an Schülerinnen und Schüler der Rodensteinschule vergeben, und zwar

  • zunächst an solche, die gegenwärtig bereits die Notbetreuung in Anspruch nehmen UND für die ein regulärer Betreuungsvertrag vorliegt;
  • sodann an solche, die zum Kreis der Anspruchsberechtigten für eine Notbetreuung gem. der Zweiten Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus vom 13. März 2020, insbesondere der Anlage zu § 2 Abs. 2 der Verordnung, gehören (siehe Reiter "Downloads");
  • darüber hinaus an alle übrigen, für die ein regulärer Betreuungsvertrag vorliegt.

Wenn mehr Kinder eine Betreuung nutzen wollen, als Plätze zur Verfügung stehen, entscheidet die Leitung der Einrichtung im Abstimmung mit der Schulleitung nach pädagogischen Gesichtspunkten.

Der Hygieneplan Corona für die Schulen in Hessen vom 26. Mai 2020, gültig ab dem 2. Juni 2020, (siehe Reiter "Downloads") wird auch hier entsprechend angewendet.

In den ersten beiden Wochen der Sommerferien schließt sich eine Ferienbetreuung mit gesonderten Regelungen an. Nach den Sommerferien sollen das regulär Unterrichts- und Betreuungsangebot wieder aufgenommen werden.

Gebühren

Gebühren für reguläre Betreuungswochen gelten unverändert, ebenso für Zusatztage im Rahmen eines Betreuungsvertrage. Zusatztage ohne Betreuungsvertrag kosten (wie solche bei der Ferienbetreuung) 12 €.

Für die Monate April, Mai und Juni hat der Gemeindevorstand, wie einheitlich im Odenwaldkreis, einen generellen Erlass der Betreuungsgebühren, auch bei Inanspruchnahme der Notbetreuung, beschlossen. Im Juli fallen die Gebühren wieder wie gewohnt an. Jedoch muss berücksichtigt werden, dass aufgrund der aktuellen Situation keine Arbeitsgemeinschaften (AG) stattfinden werden; somit entfällt die Gebührenbefreiung für einen Wochentag mit AG-Teilnahme gemäß Ziffer 5 der Rahmenbedingungen, so dass wie für jeden anderen Betreuungstag 25 € im Monat gezahlt werden müssen. Für den Monat März werden die regulären Gebühren mit der nächsten Abrechnung eingezogen; etwa Mitte dieses Monats waren die Grundschulen jedoch geschlossen und die Ganztagsbetreuung ausgesetzt worden. Um dies auszugleichen, werden auf Beschluss des Gemeindevorstands im August keine Betreuungsgebühren erhoben. Weil das Mittagessen zum Selbstkostenpreis weiterberechnet wird, bleibt die Berechnung hierfür unverändert.

 

DER GEMEINDEVORSTAND

Engels, Bürgermeister