Ich bin neu auf dieser Website...
Was gibt es Neues hier?
Ich bin in einer Notlage - wo bekomme ich Hilfe?

Aktuelle Maßnahmen der Gemeindeverwaltung zur Eindämmung des Corona-Virus

Wir treffen auch in Fränkisch-Crumbach Vorsorge gegen eine schnelle Ausbreitung der Pandemie. Das bedeutet manche Einschränkungen und Vorsichtsmaßnahmen, für die ich um Ihr Verständnis bitte.

Informationsfluss: Wir halten unsere Website www.fraenkisch-crumbach.de ständig aktuell und beziehen nach Möglichkeit auch andere Einrichtungen und Träger mit ein, wenn sie uns mit Informationen versorgen. Eine Zusammenfassung erscheint im wöchentlichen Amtsblatt.

Rathaus: Die Gemeindeverwaltung hat unveränderte Dienstzeiten. Wir steuern lediglich den Publikumsverkehr. Besucher werden gebeten, an der Eingangstür zu klingeln und sich anzumelden; kleinere Anliegen können womöglich gleich dort erledigt werden. Persönliche Besuche und Vorsprachen im Rathaus sollten Sie auf das Notwendigste beschränken. Viele Angelegenheiten lassen sich schriftlich, telefonisch oder auf digitalem Weg erledigen. 

Veranstaltungen: Öffentliche Sitzungen der gemeindlichen Gremien und Repräsentationsveranstaltungen der Gemeinde sind vorläufig abgesagt. Alle Veranstaltungen mit mehr als 100 Teilnehmern sind generell untersagt. Ob kleinere Veranstaltungen von Ortsvereinen und örtlichen Betrieben stattfinden oder abgesagt werden, halten wir in unserem elektronischen Veranstaltungskalender aktuell.

Vermietung: Kreiseigene Liegernschaften (Rodensteinhalle, Aula) sind bis auf weiteres geschlossen und werden nicht mehr zur Verfügung gestellt. Bei gemeindlichen Liegenschaften in geschlossenen Gebäuden (Bürgersaal) wird die Vermietung vorläufig ausgesetzt. Bestehende Anmeldungen werden vorsorglich storniert, bereits entrichtete Gebühren werden erstattet.

Kinderbetreuung: Kindertagesstätte und Rodensteinschule einschließlich der Ganztagsbetreuung sind bis zu den Osterferien geschlossen. Unter bestimmten Bedingungen (Angehörige bestimmter Berufsgruppen) wird eine Notbetreuung organisiert. Hierzu sind gesonderte Bekanntmachungen veröffentlicht.

Eheschließungen: Angemeldete Eheschließungen finden im Rathaus wie geplant statt. Der Zugang zum Trausaal kann aber auf wenige Personen eingeschränkt werden. Es wird empfohlen, sich auf das Brautpaar, evtl. Trauzeugen sowie den engsten Familienkreis (Eltern, Kinder) zu beschränken. Die Zusammenkunft im Freien (Rathaushof) ist derzeit zwar möglich, aber es soll ein Mindestabstand von zwei Metern zwischen den Personen eingehalten werden. Generell sollte auch eine Verschiebung in Betracht gezogen werden.

Trauerfeiern: Trauerfeiern finden regulär statt, der Zugang zur Trauerhalle kann aber auf wenige Personen eingeschränkt werden. Personal der Gemeinde, z.B. Sargträger des Bauhofs, sind vorläufig nicht während der Trauerfeier ständig anwesend. Die Zusammenkunft im Freien (Friedhof) ist derzeit zwar möglich, aber es soll ein Mindestabstand von zwei Metern zwischen den Personen eingehalten werden. Es wird empfohlen. die Trauerfeier nicht öffentlich, sondern nur im engsten Familienkreis abzuhalten oder auf einen späteren Zeitpunkt, losgelöst von der Beisetzung, zu verschieben.

Mülltonnenausgabe: Die Mülltonnenausgabe freitags im Bauhof ist vorläufig ausgesetzt. Mülltonnen, die getauscht oder ersetzt werden müssen, werden vom Bauhof eingezogen bzw. ausgeliefert. Auf die Erhebung einer Gebühr wird solange verzichtet.

Gratulationsbesuche: Mit Rücksicht auf die Ansteckungsgefahr gerade für ältere Menschen soll auf Besuche des Bürgermeisters bei (halb)runden Geburtstagen, Ehejubiläen und ähnlichen Anlässen vorläufig verzichtet werden. Auf Wunsch werden sie zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Eric Engels
Bürgermeister

Zuständiger Fachbereich

Mehr zum Thema

Corona-Virus