Ich bin neu auf dieser Website...
Was gibt es Neues hier?
Ich bin in einer Notlage - wo bekomme ich Hilfe?

Erich Kästner - gelesen von Angelika Boer und Erich Becker

begleitet von Valerie Cribbs an der Harfe

Angelika Boer, Sozialpädagogin aus Michelstadt, lebt seit den 1990er Jahren ihre Liebe zu Tanz, Gesang und Schauspiel aus. Nach langjähriger Mitwirkung bei Amateurtheater-Aufführungen, ist sie heute Choristin (Motettenchor Bad König) und gestaltet Lesungen mit schauspielerischer Intensität. Ihre Liebe zu Erich Kästner entspringt dem Erleben ihrer Kindheit im Nachriegsdeutschland und dem Trost, den sie u.a. auch in  Kästners Kinder- und Jugendbüchern fand.

Erich Becker, geboren in Worms. Kreativ sein auf verschiedenen Ebenen – das ist es, was seinem Leben die Würze gab und gibt: Als Kunstgeschichte-Lehrer, Zeichner, Film- und Theaterautor, Sänger, Schauspieler und Vorleser. Die Input-Basis dazu waren: Architektur- und Berufsschullehrerstudium, Lehrfilmemacher beim FWU (Berlin), zahlreiche berufsbegleitende Fortbildungen im In- und Ausland (Portugal, Italien) für Schauspielerei, Regie und Gesang. Seit 2008 ist er im Odenwald in die lokale Theaterszene involviert: beim Theatersommer in Erbach/Michelstadt als Schauspieler und als Stückeschreiber und Regisseur für authentisches und naturalistisches Theater mit regionalem Bezug: 2010 entstand „Georg Elser“; 2012/2013 „Seckel Löb Wormser“, 2014 „Karl Neff“, 2016 „Fritz Kredel“ und 2018 „Ludwig Bogen“. Seit einigen Jahren gestaltet er auch Lesungen zusammen mit Angelika Boer: Aktuell eine Kästner-Lesung, bei der auch seine Lebensgefährtin Valerie Cribbs als Harfenspielerin involviert ist.

Valerie Cribbs (Harfe), stammt aus Chicago, Illinois, USA. Schon früh war sie vom Klang und Anblick der Harfe fasziniert. Diese Begeisterung an ihre Zuhörer und Schüler weiterzugeben ist bis heute ihr zentrales Anliegen geblieben. Valerie erhielt den Bachelor of Music an der University of Illinois und ihren Master of Music am St. Louis Conservatory of Music.  Sie erwarb darüberhinaus eine Zertifizierung in der Suzuki-Methode für Harfe. Sie war Dozentin am "MacPhail Center for the Arts" und Professorin für Harfe am "Gustavus Adolphus College". Sie hatte ein 14-jähriges Engagement bei dem Metropolitan Symphony Orchestra in Minnesota. Es gibt von ihr CD-Produktionen mit Kammer-Musik und Chören. International konzertierte sie mit einem Repertoire, das Klassik, Jazz, Folk und Weltmusik umfasst. In 2016 hat sie die Auszeichnung "Best Instrumentalist – IMCOM Germany" erhalten.

Gasthaus "Die Linde"

Darmstädter Str. 2
64407 Fränkisch-Crumbach

Termin

Samstag, 26. Oktober 2019 - 19:00 in Kalender importieren

Tickets

Eintritt: 7 Euro

Reservierung unter 06164 / 1589

[~K] Crumbach Kultur Newsletter

Der Newsletter zur Fränkisch-Crumbacher Kulturszene: jetzt abonnieren und Einladungen zu kulturellen Ereignissen einfach per E-Mail erhalten.