Hessentag

Der Hessentag ist das jährliche Landesfest der Hessen. Es gilt als ältestes und größtes Landesfest in Deutschland.


Der Hessentag ist ein Fest, das Platz bietet für viele Sparten der Kultur. Die Verknüpfung von Tradition und Moderne macht die besondere Attraktivität der Hessentage aus, zu denen Jahr für Jahr viele hunderttausend Besucherinnen und Besucher kommen.
 

Der Hessentag findet jedes Jahr in einer anderen hessischen Stadt statt.
 

Für die jeweilige Hessentagsstadt und ihre Region ist das Fest ein wichtiges Ereignis, auf das sich die Stadt und ihre Bürgerinnen und Bürger mehrere Jahre vorbereiten. Der Hessentag löst regelmäßig eine Fülle von Investitionen aus, die sonst nicht oder nur über einen längeren Zeitraum hinweg getätigt würden. Deshalb ist er auch ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Hinzu kommt, dass er die Hessentagsstadt landesweit bekannt macht und so das Image dieser Stadt fördert.
 

Informationen zur Geschichte des Hessentages finden Sie im Internetauftritt der des Landes Hessen www.hessen.de unter der Rubrik „Für Besucher “.

Die jeweilige Hessentagsstadt wird unter „Hessentag" ( www.hessentag.de) vorgestellt.

 

Die Geschichte des Hessentags

Hessentag

  • Georg-August-Zinn-Straße 1
    65183 Wiesbaden, Landeshauptstadt
  • Haltestellen:
  • "Kochbrunnen"
    Linie: 1, 8
  • Parkplätze:
  • Tiefgarage Kurhaus
    Behindertenparkplatz: 20
    (gebührenpflichtig)
  • Tiefgarage Kurhaus
    Parkplatz: 521
    (gebührenpflichtig)
  • Aufzug: vorhanden
  • behindertengerecht
  • +49 611 32-0
  • +49 611 32-111000
    Bürgertelefon der Hessischen Landesregierung
  • +49 611 32-3708
  • +49 611 32-3687
    Faxnummer des Bürgertelefons der Hessischen Landesregierung