Kindergesundheitsschutz

Ihr Kind, sein Heranwachsen, seine Erziehung und seine gesundheitliche Entwicklung erfordert täglich Ihre volle Aufmerksamkeit.
Seit 01.01.2008 sind alle Eltern in Hessen verpflichtet, ihre Kinder in vorgegebenen Rhythmen zu den Vorsorgeuntersuchungen zu bringen.

Dabei handelt es sich um die von den Krankenkassen finanzierten Vorsorgeuntersuchungen (U1 - U9). Informationen hierzu erhalten die Eltern bereits zur Geburt in den Krankenhäusern.

Diese Untersuchungen dienen der gesundheitlichen Entwicklung der Kinder und helfen eventuell auftretende Krankheiten rechtzeitig zu erkennen und zu behandeln.
 

An wen muss ich mich wenden?

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich an Ihre Kinderärztin oder Ihren Kinderarzt. Sie oder er wird Ihnen sicherlich gerne weiterhelfen.

Fragen aus den Arztpraxen zur Umsetzung des Kindergesundheitsschutzgesetzes können an das Hessische Kindervorsorgezentrum, Klinikum der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität, Theodor-Stern-Kai 7, Frankfurt am Main, gerichtet werden.

Telefon: +49 69-6301-87501
E-Mail: kindervorsorgeuntersuchungen@kgu.de
 

Welche Gebühren fallen an?

Die Kosten für die Untersuchungen werden von den Krankenversicherungen getragen, wenn sie während der vorgesehenen Zeiträume durchgeführt werden;

Bemerkungen

Weitere Informationen erhalten Sie auch im Internetauftritt des Hessischen Ministerium für Soziales und Integration unter der Adresse „www.hmsi.hessen.de“, in der Rubrik „Gesundheit”, Beitrag „Kindervorsorgeuntersuchungen”.

Kindervorsorgeuntersuchungen