Verkauf/Versteigerung landeseigener Grundstücke, Immobilien und Gegenstände

Das Land verkauft an Private Immobilien, die nicht mehr zur Erfüllung von Landeszwecken benötigt werden und deshalb für das Land entbehrlich sind.

Immobilien, die dem Land aus Erbschaften zufallen, weil keine anderen Erben vorhanden sind oder die Erben die Erbschaft ausschlagen, werden ebenfalls verkauft.

Andere Gegenstände, die aus Erbschaften dem Land zufallen, wie Geschirr, Schmuck oder auch Kfz werden durch die Hessischen Finanzämter versteigert; außerdem versteigern die Finanzämter auch im Wege der Zwangsvollstreckung gepfändete Gegenstände.

An wen muss ich mich wenden?

Das Hessische Immobilienmanagement (www.hi.hessen.de) ist für Grundstücksveräußerungen zuständig, soweit es sich nicht um Forstliegenschaften handelt, für die der Landesbetrieb Hessen-Forst (www.hessen-forst.de) zuständig ist oder um Domänengrundstücke, die von der Hessischen Landgesellschaft (www.hlg.org) verwaltet und veräußert werden.

Versteigerungen der Finanzämter erfolgen zunehmend auf elektronischem Weg im Internet unter www.zoll-auktion.de

Im Übrigen finden Sie Ansprechpartnerinnen und -partner unter den nachfolgenden Internetadressen:

Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen

Hessen-Forst Portal

Hessische Landgesellschaft mbH

Typisierung

4

Fachlich freigegeben am 20.12.2013 durch:
Hessisches Ministerium der Finanzen

Kontakt