Lebensmittel (Marktüberwachung)

In den Betrieben der Lebensmittelwirtschaft (Erzeugerbetrieben, Verarbeitungsbetrieben, Packstellen, Schlachtbetrieben sowie im Großhandel, und in den Verteilerzentren des Einzelhandels (den sog. "Flaschenhälsen" der Vermarktung) und bei Importeuren, werden landwirtschaftliche Erzeugnisse tierischer und pflanzlicher Herkunft sowie Lebens- und Futtermittel durch Kontrolleure auf die Einhaltung der EU-einheitlichen Vermarktungsnormen, der fakultativen Qualitätsangaben und europäischen Qualitätsregelungen überprüft. Einheitliche Qualitätskriterien erleichtern den gemeinschaftlichen Handel und sichern damit die Versorgung der Bevölkerung mit gleich bleibend hohen Qualitäten.

Die Überwachungstätigkeiten finden in allen Marktsektoren, von Rind- Schweine- und Schaffleisch, Eier

An wen muss ich mich wenden?

In Hessen ist das Regierungspräsidium Gießen für die Überwachung zuständig.

Typisierung

2/3

Fachlich freigegeben am 18.11.2013 durch:
Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz  

Kontakt

  • Schanzenfeldstraße 8-12
    35578 Wetzlar
  • Aufzug: vorhanden
  • behindertengerecht
  • +49 641 303-0
  • Servicezeiten: Montag bis Donnerstag von 08.00 - 16.30 Uhr

    Freitag: 08.00 - 15.00 Uhr

    oder nach Vereinbarung



     

Jörg Becker

  • Abtl. V; Dez. 51.3
  • 0641 303-5186