Gedenkstätten

Gedenkstätten sind Orte mit einem starken Bezug zu einem denkwürdigen Ereignis oder einer erinnerungswürdigen Person, die baulich oder gärtnerisch zu einem Denkmal oder Mahnmal gestaltet wurden.

In Hessen erinnert eine Vielzahl von Gedenkstätten an die Opfer von Gewaltherrschaft. Sie sind an authentischen Orten von Menschenrechtsverletzungen während der verschiedenen diktatorischen Regime des 20. Jahrhunderts errichtet. Ausstellungen in den einzelnen Einrichtungen sollen die konkreten Formen der Menschenrechtsverletzungen vermitteln und das Leid der Opfer soweit möglich verdeutlichen.

Mehr Informationen zu "Erinnern und Gedenken in Hessen" erhalten Sie u. a. auf den Internetseiten der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung.

Erinnern und Gedenken in Hessen

Was sollte ich noch wissen?

Informationen zu Gedenkstätten und Gedenkstättenarbeit in Hessen erhalten Sie im Internetauftritt unter "Hessische Landeszentrale für Politische Bildung".

Hessische Landeszentrale für Politische Bildung

Typisierung

4

Fachlich freigegeben am 01.07.2016 durch:
Hessische Staatskanzlei
  • Taunusstraße 4 - 6
    65183 Wiesbaden, Landeshauptstadt
  • Haltestellen:
  • Kochbrunnen
    Linie: 1, 8
  • Parkplätze:
  • Tiefgarage Kurhaus
    Parkplatz: 521
    (gebührenpflichtig)
  • Tiefgarage Kurhaus
    Behindertenparkplatz: 20
    (gebührenpflichtig)
  • behindertengerecht
  • +49 611 32-4051
  • +49 611 32-4077
  • Montag bis Mittwoch:



    10:00 - 16:00 Uhr



     



    Donnerstag:



    10:00 - 19:00 Uhr



     



    Freitag:



    10:00 - 14:00 Uhr