Helmut Keil nach 35 Jahren verabschiedet

Nach 35 Jahren ging in unserer Gemeindeverwaltung eine kleine Ära zu Ende. Helmut Keil hat nun auch formell (faktisch ja schon seit Mitte letzten Jahres) seinen Ruhestand angetreten. Wie es schon in früheren Zeiten üblich war, haben wir ihn bei der traditionellen Weihnachtsfeier der Gemeindebediensteten gebührend verabschiedet. Bei Helmut Keil war zuletzt eine Vielzahl von Aufgaben gebündelt: das Einwohnermeldeamt und das Wahlamt, das Standesamt, das Amtsblatt "Fränkisch-Crumbacher Nachrichten", die Friedhofsverwaltung, der Vorsitz des Ortsgerichts, die Verwaltung des Schiedsamts, die Aufnahme von Rentenanträgen, die Tourismusförderung. Als Standesbeamter hat er so manche Crumbacher Ehe geschlossen; als Gemeindewahlleiter etliche Urnengänge auf allen politischen Ebenen routiniert abgewickelt; als Kenner unseres Ortes ungezählte touristische Gäste über Ausflugsziele und Sehenswertes informiert. Dieser Aufgabenumfang lässt sich künftig nicht mehr auf eine Vollzeitstelle konzentrieren, sondern muss unter mehreren Teilzeitbeschäftigten aufgeteilt werden. Maßgeblich in seiner Nachfolge steht nun Beatrice Weißensteiner. Für seinen Ruhestand im Kreise seiner gewachsenen Enkelschar wünsche ich ihm alles Gute.